Workflow-Helper

MDM – Mobile Device Management

Mobiles Arbeiten, wann und wo man will, wird gerade in anspruchsvollen Jobs immer wichtiger. Eine zentrale Rolle spielen dabei Smartphones und Tablets. iPhones, iPads und Macbooks müssen sicher ins EDV-Netzwerk einer Organisation, einer Praxis oder eines Unternehmens eingebunden und zentral administriert werden. Auch in der Digitalen Schule, in der Schüler fürs Lernen mit iPads ausgerüstet sind, spielt das Mobile Device Management, kurz MDM, eine entscheidende Rolle.

MDM bedeutet, dass ein Administrator auch aus der Ferne zentral die Einstellungen mobiler Endgeräte steuern kann. Er kann auch Updates zentral aufspielen. Diese müssen dann nicht mehr händisch an jedem Gerät durchgeführt werden. Das spart Zeit und Geld – und es schafft Sicherheit, dass kein Endnutzer durch unfachmännische Bedienung am eigenen Endgerät Gefahrenquellen fürs Unternehmensnetzwerk schaffen kann. Zudem ist – beispielsweise bei Endgeräten im Schuleinsatz – sichergestellt, dass diese bestimmungsgerecht verwendet werden.

Die MDM-Lösungen sind als Teil der Server-App (Profile-Manager) verfügbar. Die meisten Funktionen lassen sich damit bereits ohne zusätzliche Lizenzgebühren ausführen. Für spezielle Anwendungen bietet die mac-HelpBar erprobte Drittanbieter-Lösungen für MDM an: Mosyle und filewave. Lassen Sie sich bei uns über die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Lösungen beraten.

Sie interessieren sich für MDM? Als Apple Systemhaus unterstützen wir Sie bei der Grundeinrichtung und zeigen Ihnen, wie Sie Nutzer-Profile anlegen beziehungsweise verteilen können. Von unseren mac-HelpBar-MDM-Experten erfahren Sie, wie Sie sämtliche Funktionen von MDM optimal ausschöpfen können.?
Sprechen Sie uns an.