Software-Helper

ownCloud

Mobiles Arbeiten mit Daten, wo auch immer man ist. Mit ownCloud lassen sich Daten in Unternehmen oder Praxis-Netzwerk sicher austauschen (Enterprise File Sharing). Warum sie eine mac-HelpBar-Empfehlung ist: Daten von Unternehmen und Praxen sind damit sicher auf einem Cloudserver der eigenen Wahl aufbewahrt und lassen sich ortsunabhängig für jeden zum Zugriff berechtigten Nutzer über jedes Endgerät abzurufen. Und der laufende Betrieb kostet ... nichts!

Thomas Häuser, IT-Security Advisor der mac-HelpBar: „Warum wir unseren Kunden ownCloud empfehlen? Weil man damit nicht auf große Cloud-Dienste-Anbieter vertrauen muss, sondern über diese Open-Source-Software eine eigene Cloud im Internet einrichten und betreiben kann. Die Daten liegen im einem Rechenzentrum, im eigenen Serverraum des Unternehmens oder einer Praxis. Der Administrator bestimmt, welche Funktionen zur Verfügung stehen und wo sich der Server befindet, auf dem die Daten liegen.“

ownCloud-Nutzer wissen genau, wo ihre Daten liegen, statt sie anonymen globalen Cloud-Anbietern zu überlassen. Und sie behalten jederzeit die Kontrolle über geschäftskritische Daten. Das sind wichtige Argumente in Zeiten wachsender Debatten über Datensicherheit sowie rund um die DSGVO. Eine sichere ownCloud-Lösung bietet dennoch einen sehr hohen Bedienungskomfort auch fürs mobile Arbeiten.

Warum Cloud? Der Apple-IT-Spezialist Thomas Häuser aus Bonn: „Wo auch immer sich Unternehmensverantwortliche oder Mitarbeiter befinden: Sie können weltweit Daten schnell und sicher anrufen oder diese auch Kunden und Lieferanten außerhalb des firmeneigenen Apple Netzwerks zur Verfügung stellen.“

Nutzervorteile gegenüber anderen Cloud-Lösungen: ownCloud ist in Deutschland hergestellt und hat sich bewährt. Mehr als 50 Millionen Nutzer vertrauen dieser Lösung. Darunter sind Unternehmen wie Daimler, DB Mobility Network-Logistics und Fujitsu. Quelle. ownCloud-Nutzer zahlen keine Lizenzgebühren oder sonstige laufende Kosten.

Mehr Infos zu ownCloud gewünscht?

Kontakt zur mac-HelpBar.